Kontakt aufnehmen
Professioneller Hausbau in Massivbauweise
Wir planen und bauen Massivhäuser, Bungalows und Stadtvillen, individuell nach höchsten Maßstäben.

Esszimmer, Essecke oder Wohnküche?

Früher hatten Grundrisse neben Küche und Wohnzimmer meistens noch ein separates Esszimmer eingeplant. Heute werden offene Wohnbereiche immer beliebter, sodass in modernen Massivhäusern meistens kein abgeschlossener Raum als Esszimmer mehr vorgesehen ist, sondern der Esstisch als Essecke entweder ins Wohnzimmer integriert oder in der großzügigen Wohnküche platziert wird. Jede dieser Varianten bietet verschiedene Vor- und Nachteile, die wir Ihnen nachfolgend erläutern möchten.

Das separate Esszimmer

Früher war es sehr beliebt: das klassische separate Esszimmer. Außer dem Esstisch befand sich hier meistens ein Geschirrschrank für das gute Geschirr, manchmal gab es eine Durchreiche oder eine Tür direkt von der Küche aus. Der Vorteil eines abgeschlossenen Esszimmers ist, dass die Tür zugemacht werden kann, um beispielsweise den schön gedeckten Tisch vor Haustieren oder dem Zugriff von kleinen Kindern zu bewahren. Offizielle Gäste, wie Geschäftspartner, können hier entsprechend stilvoll empfangen werden. Zudem ist ein Esszimmer ein zusätzlicher Rückzugsort, wenn man zum Beispiel einzelne Tage im Home Office arbeitet und kein Arbeitszimmer zur Verfügung hat. Der größte Nachteil ist, dass das Essen erst aus der Küche in das Esszimmer hineingetragen werden muss und auch fürs Abräumen muss das Geschirr eine gewisse Strecke getragen werden. Durch die Wände des Esszimmers wird zudem mehr Grundfläche für den Grundriss benötigt.

Vorteile eines separaten Esszimmers:

  • Tür kann zugemacht werden
  • Kein Küchenchaos sichtbar
  • Keine Kochgerüche im Wohnbereich
  • Ideal für offizielle Gäste
  • Zusätzlicher Rückzugsort im Haus

Nachteile eines separaten Esszimmers:

  • Mehr Grundflächenbedarf durch zusätzliche Wände
  • Essen und Geschirr müssen durchs Haus getragen werden

Die Essecke im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist in modernen Massivhäusern in der Regel der größte Raum. Da bietet es sich an, einen Essplatz in einer Ecke einzurichten, um Gäste an einem großen Esstisch willkommen zu heißen. Der Vorteil eines Essplatzes im Wohnzimmer ist, dass die Gäste das Küchenchaos nicht zu Gesicht bekommen und sich im großzügigen Ambiente des Wohnzimmers wohlfühlen können. Dabei ist solch ein Essplatz auch geeignet, um Geschäftsfreunde usw. zu begrüßen. Der Nachteil ist, dass auch hier das Essen erst aus der Küche in den Raum hineingetragen werden muss. Zudem verbreiten sich die Essensgerüche im Wohnzimmer, was nicht jedem gefällt.

Vorteile einer Essecke im Wohnzimmer:

  • Kein Küchenchaos sichtbar
  • Wohnzimmer bietet schönes Ambiente auch für offizielle Anlässe
  • Weniger Grundflächenbedarf als bei separatem Esszimmer

Nachteile einer Essecke im Wohnzimmer:

  • Kochgerüche im Wohnbereich
  • Essen und Geschirr müssen durchs Haus getragen werden

Die Wohnküche mit Essplatz

Ist die Küche großzügig genug geschnitten, kann der Essplatz statt im Wohnzimmer auch in der Küche platziert werden. Der Vorteil ist, dass Geschirr und Mahlzeiten nicht weit durch das Haus getragen werden müssen und die Kochgerüche in der Küche bleiben. Gerade mit Kindern im Haus sind kurze Wege sehr wichtig. Zudem empfinden viele Menschen eine Wohnküche als besonders gemütlich. Der Nachteil ist, dass Gäste die unordentliche Küche zu sehen bekommen, was besonders bei offiziellen Gästen vielleicht nicht gewünscht ist. Ein Essplatz im Wohnzimmer oder ein separates Esszimmer wirkt da deutlich edler.

Vorteile einer Wohnküche mit Essplatz:

  • Weniger Grundflächenbedarf als bei separatem Esszimmer
  • Essen und Geschirr müssen nicht weit getragen werden
  • Küche wird bei Freunden und Familie als gemütlich empfunden

Nachteile einer Wohnküche mit Essplatz:

  • Küchenchaos sichtbar
  • Kochgerüche beim Essen vorhanden
  • Ambiente nicht für Geschäftsbesuch geeignet

Der offene Wohnbereich

Wer eine großzügige Raumgestaltung mag, entscheidet sich gerne für offene Wohnbereiche. Hierbei befinden sich beispielsweise Wohnzimmer, Küche und Essplatz in einem einzigen großen Raum. Alles geht ineinander über, es gibt keine Wände, nur die Möbel trennen gegebenenfalls die einzelnen Bereiche optisch ab. Der Vorteil ist, dass solch eine offene Bauweise sehr modern und großzügig wirkt und auch hier der Weg vom Herd zum schicken Esstisch nicht weit ist. Der Nachteil ist, dass sich Kochgerüche hier ungehindert verbreiten und auch das Küchenchaos nicht gut versteckt werden kann.

Vorteile des offenen Wohnbereichs:

  • Weniger Grundflächenbedarf als bei separaten Räumen
  • Essen und Geschirr müssen nicht weit getragen werden
  • Offene Wohnform wird als modern empfunden

Nachteile des offenen Wohnbereichs:

  • Küchenchaos sichtbar
  • Kochgerüche im Wohnbereich
  • Für Geschäftsbesuch nur bedingt geeignet

Fazit: Der Essplatz muss zu Ihrem Leben passen

Während früher jedes größere Haus ein separates Esszimmer hatte, wird der Essplatz heute oft in das Wohnzimmer, in die Küche oder in einen offenen Wohnbereich intergiert. Dabei hat jede Möglichkeit ihre eigenen Vor- und Nachteile. Wird viel Geschäftsbesuch eingeladen, sind eher das separate Esszimmer, der Essplatz im Wohnzimmer oder eventuell der offene Wohnbereich zu empfehlen. Laden Sie vor allem Familie und Freunde ein und leben Kinder im Haus, ist aufgrund der kurzen Wege eine gemütliche Wohnküche vorzuziehen. Wer sich für ein separates Esszimmer oder eine Essecke im Wohnzimmer entscheidet, kann sich auch zusätzlich einen kleinen Essplatz in der Küche einrichten. So können Sie morgens gemütlich mit Ihren Kindern in der Küche frühstücken und abends am schön gedeckten Esstisch in Esszimmer oder Wohnzimmer Ihre Gäste empfangen. Mit einem massiven, individuell geplanten Architektenhaus können Sie Ihre Wohnbereiche genau nach Ihren Wünschen gestalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl

Treppenhandlauf – Wissenswertes für die richtige Auswahl Treppen sollten möglichst immer mit einem…

Zum Beitrag
Rauchmelderpflicht im Neubau

Rauchmelderpflicht im Neubau In allen Bundesländern gilt inzwischen eine Rauchmelderpflicht. Das heißt, dass in…

Zum Beitrag
Hausbauplanung – wie geht man am besten vor?

Hausbauplanung – wie geht man am besten vor? Das eigene Traumhaus zu planen, ist gerade für Laien eine große…

Zum Beitrag
Hausbau-Themen im Überblick
Wilms Haus
Datenschutz
Wir, Wilms AG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Wilms AG (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.